Neue Gastherme?

Mit 4 einfachen Fragen Ihre neue Gastherme kaufen!

Wählen Sie einen oder mehrere Hersteller

Wählen Sie die Personenanzahl

Wählen Sie die beheizbare Wohnfläche

Benötigen Sie eine Warmwassererzeugung?

Meine passende Gastherme
Frage 1 von 4
1.

Kriterien auswählen

Vier einfache & kurze Fragen bringen Sie schnell zu Ihrer neuen Gastherme.

2.

Gastherme finden

Wir zeigen Ihnen die passende Gastherme und Sie können die einzelnen Herstellergeräte miteinander vergleichen.

3.

Angebot anfordern

Gerne erstellen wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot für die von Ihnen ausgewählte Gastherme.

Expertenberatung

Unsere Experten helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Gastherme. Bei uns erhalten Sie ein unverbindliches und kostenloses Angebot.

Top Kundenservice

Wir bieten Ihnen einen ausgezeichneten Kundenservice und stehen Ihnen vor, während und nach dem Kauf zur Seite!

Günstige Preise

Bei uns finden Sie Gasthermen stets zu einem günstigen Preis. Ohne versteckte Kosten und sonstige Gebühren!

Hochwertige Produkte

In unserem Sortiment finden Sie ausschließlich hochwertige Markenprodukte von deutschen Herstellern. Bei der Auswahl der Gasthermen achten wir stets auf Qualität und Effizienz.

Neue Gastherme kaufen?

Nach 15 bis 20 Jahren ist es soweit: Der Kauf einer neuen Gastherme steht an! Auch wenn Ihre alte Gastherme noch funktioniert, lohnt sich der Kauf einer neuen Gasheizung bereits jetzt, denn Sie sparen mit einem neuen Modell Energie und Geld! Geräte, die über 10, 15 oder gar 20 Jahre alt sind, neigen zu Ausfällen. Zudem verringert sich die Effizienz bei älteren Gasthermen deutlich. Spätestens dann, wenn Sie beobachten, dass der Betrieb ins Stocken gerät und der Schornsteinfeger Mängel reklamiert, sollten Sie eine neue Gastherme kaufen.

Neben der nachlassenden Effizienz sollte die Verfügbarkeit von Ersatzteilen berücksichtigt werden. Wenn diese nicht mehr gegeben ist, empfiehlt sich ebenfalls der Kauf einer neuen Therme. Ansonsten müssen Sie bei einer Reparatur ohne Heizungsanlage auskommen und möglichst schnell eine neue Therme beschaffen.

Neben der nachlassenden Effizienz sollte die Verfügbarkeit von Ersatzteilen berücksichtigt werden. Wenn diese nicht mehr gegeben ist, empfiehlt sich ebenfalls der Kauf einer neuen Therme. Ansonsten müssen Sie bei einer Reparatur ohne Heizungsanlage auskommen und möglichst schnell eine neue Therme beschaffen.

Der Kauf einer Gastherme kann Sie vor viele Fragen stellen. So etwa nach der Wahl der passenden Gastherme oder dem geeigneten Zeitpunkt für den Austausch. Damit das Projekt „Gastherme kaufen“ rundum gelingt und der reibungslose Betrieb der Gastherme schnell wieder aufgenommen werden kann, helfen wir als Experten abgestimmt auf Ihre Erfordernisse und Wünsche.

In unserem Gasthermen Konfigurator werden aufgrund der Auswahl des Herstellers, der Personenzahl, der Wohnfläche und der benötigten Warmwasserversorgung, passende Angebote für Sie herausgefiltert. Darüber hinaus erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot – kostenlos und unverbindlich. Dadurch wird das schwierige Thema „Gastherme kaufen“ zu einem Kinderspiel. Mit uns als Experten sind Sie auf der sicheren Seite!

Beratung und Verkauf aus einer Hand sowie die zuverlässige Lieferung der Gastherme. Kontaktieren Sie uns - wir sind gerne für Sie da!

Was ist eine Gastherme?

Eine Gastherme steht umgangssprachlich für alle wandhängenden Heizgeräte, die mit Gas betrieben und zur Erzeugung von Wohnwärme genutzt werden. Eine Gastherme ist leicht, kompakt und ermöglicht eine sehr einfache Installation in Wohnräumen, auf dem Dachboden oder im Keller.

Es stehen Ihnen verschiedene Leistungsgrößen für Gasthermen zur Verfügung. Je nachdem wie hoch Ihr Wärmebedarf ist, haben Sie die Wahl zwischen Gasthermen mit zum Beispiel 14 kW, 20 kW und 24 kW. Zusätzlich kann für die Warmwasserversorgung ein Speicher angeschlossen werden oder Sie entscheiden sich direkt für eine Kombitherme.

Gasthermen speichern kein Wasser, sondern erhitzen Wasser während des Durchlaufs. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Rohre in einem Heizkörper an der Wand enden oder unter dem Bodenbelag als Fußbodenheizung verlaufen.

Wann muss eine Gastherme erneuert werden?

Eine Gasheizung sollte alle 15 bis 20 Jahre erneuert werden, vorausgesetzt diese funktioniert einwandfrei. Auch bei Gasthermen - wie bei allen Heizgeräten mit Brennwert – kann es vereinzelt zu technischen Störungen kommen. Die sind aber äußerst selten. Liegen demnach keine außergewöhnlichen Störungen vor, die eine Reparatur oder einen Austausch notwendig machen, hat man bis zu zwei Jahrzehnte ein zuverlässiges Gerät, welches Effizient für eine wohlige Wärme sorgt.

Was ist eine Kombitherme?

Eine Kombitherme erzeugt Wohnwärme und warmes Wasser in einem Gerät. Anders, als bei normalen Gasthermen, wird bei einer Kombitherme kein zusätzlicher Warmwasserspeicher benötigt. Das Prinzip einer Kombitherme ist einfach: Wird Warmwasser angefordert, erhitzt die Therme das Wasser im Durchlauferhitzerprinzip. Somit wird nur Wasser erhitzt, wenn dieses benötigt wird. Das Vorhalten des warmen Wassers in einem Speicher entfällt. In Verbindung mit Brennwerttechnik arbeitet eine Gas-Kombitherme sehr effizient, wirtschaftlich und bietet viel Leistung.

Was bedeutet Brennwerttechnik?

Brennwerttechnik bedeutet, dass die im Abgas enthaltene Kondensationswärme, der sogenannt Brennwert, von der Heizungsanlage genutzt wird. Dadurch wird der Energiebedarf gesenkt und der Wirkungsgrad Ihrer Gas-Brennwerttherme erhöht sich deutlich. Eine Brennwertheizung ist zur Zeit die Spitze der Heiztechnik. Mit ihr kann ein Wirkungsgrad von bis zu 111 % erzielt und zum Heizen genutzt werden.

Bei der Verbrennung des Erdgases wird dieses zu 100% in Energie umgewandelt. Der Wasserdampf, der normalerweise mit dem Abgas entweicht, wird abgekühlt, sodass aus dem Wasserdampf wieder Wasser wird. Dieser Vorgang wird Kondensation genannt. Bei der Kondensation wird bis zu 11 % Wärmeenergie freigesetzt. Diese zusätzlich erzeugte Wärme wird dem Heizsystem hinzugefügt und erneut verwendet. Aus diesem Grund können Thermen mit Brennwerttechnik einen Wirkungsgrad von bis zu 111% erreichen.

Wieviel Leistung benötigt meine Gastherme?

Bei einem Altbau, der nicht sonderlich isoliert ist, rechnet man großzügig mit einer Faustformel von 100 Watt Heizleistung pro m²-Wohnfläche. Somit benötigen Sie für ein 140 m² Einfamilienhaus ein Leistung von 14 kW. Bei einem Neubau wird etwa die Hälfte dieser Heizleistung benötigt.

Beispiel

Bei einem Altbau, mit einer normalen Wärmedämmung (Baujahr 1990), rechnet man mit einem Wert von 0,080 Kilowatt Heizleistung pro m²-Wohnfläche.

Rechnung

0,080 kW x 140 m² = 11,2 kW. Somit benötigen Sie für ein 140 m² Einfamilienhaus eine Leistung von ca. 11-12 kW.

Muss eine Warmwasser-Versorgung bei der Leistung einberechnet werden?

Die Warmwasser-Versorgung läuft grundsätzlich unabhängig vom Heizvorgang für die Fußbodenheizung oder die Heizkörper. Entweder wird die Heizung betrieben oder aber Warmwasser bereitet (→ Aufheizung eines Speichers oder im Durchlauferhitzerprinzip bei einer Kombitherme). Die Vorgänge laufen nie parallel ab. Aus diesem Grund muss keine Extra-Leistung für die Warmwasserversorgung berechnet werden.

Die besonders vorteilhaften Gas-Kombithermen, die sowohl Heizungswärme als auch Warmwasser erzeugen, erhitzen das Wasser nur bei Bedarf, wodurch kein zusätzlicher Warmwasserspeicher benötigt wird. Mit einer Kombitherme sparen Sie nicht nur die Anschaffungskosten für einen Warmwasserspeicher, sondern verringern ebenfalls Ihren Energiebedarf.

Speicher oder Kombitherme?

In kleinen Wohneinheiten oder bei geringen Platzverhältnissen sind Kombithermen eine kompakte Variante, um die Heizung und die Warmwasserversorgung zu vereinen. Bei einem Einfamilienhaus und ab einem Dreipersonenhaushalt empfehlen wir Ihnen jedoch die Warmwasserversorgung über einen Warmwasserspeicher zu nutzen. Die Vorhaltung des warmen Wassers in einem Speicher kostet nicht viel Energie, da die heutigen Speicher sehr gut isoliert sind. Außerdem können mehrere Zapfstellen gleichzeitig mit großen Warmwasser Mengen versorgt werden. Dies ist praktisch, wenn Sie zum Beispiel gleichzeitig Duschen und Wäsche waschen möchten.

Ist die Kombination mit einer Solaranlage sinnvoll?

Ab einem Dreipersonenhaushalt ist die Kombination mit einer Solaranlage zur Brauchwasser-Erwärmung sinnvoll. Bei Neubauten gilt durch das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) die Vorgabe, dass ein gewisser Anteil der Wärmeversorgung aus regenerative Energien entstehen muss. Eine Solaranlage ist eine kostengünstige und sinnvolle Variante, diese Vorgabe zu erfüllen.Durch die Solaranlage haben Sie erst einmal höhere Anschaffungskosten, jedoch können Sie mit einer Förderung in Form eines günstigen Kredits bei der KfW und dem geringeren Gas-Verbrauch durch die Solaranlage, kosten einsparen.

Welcher Hersteller ist der Beste?

Den besten Hersteller von Gasthermen gibt es nicht, denn die perfekte Gastherme ist von Ihren Anforderungen und der Ausgangssituation abhängig. Wir bieten ausschließlich Produkte der großen deutschen Hersteller Junkers, Buderus, Vaillant, Viessmann und Wolf an. Jede dieser Gasthermen ist ein Qualitätsprodukt und somit bestens für Ihr Eigenheim geeignet.

Wie oft sollten Sie eine Wartung der Gastherme durchführen lassen?

Feste Zeitabstände für die Wartung Ihrer Gasheizung sind per Gesetz nicht definiert. Es wird lediglich verlangt, dass regelmäßig eine sachgerechte Wartung und Instandhaltung durchgeführt wird.

Wir empfehlen Ihnen, die Wartung einmal im Jahr kurz vor Beginn der Heizperiode durchführen zu lassen. Von vielen Herstellern wird die jährliche Wartung zwecks Gewährleistung sogar vorgeschrieben.

Es ist auch möglich, mit einem Fachbetrieb einen Wartungsvertrag abzuschließen, der in den meisten Fällen ebenfalls eine jährliche Überprüfung vorsieht. Das ergibt durchaus Sinn, denn die Wartung muss von einem zugelassenen Fachunternehmen durchgeführt werden.

Die Wartung Ihrer Gastherme beugt oftmals teuren Schäden vor und verhilft dem Gerät zu einer längeren Lebensdauer. Somit ist die jährliche Wartung auch für Sie von Vorteil.

Was wird bei der Wartung einer Gastherme alles überprüft?

Folgende Arbeiten werden üblicherweise bei einer Wartung der Gasheizung durchgeführt:

  • Überprüfung der Funktionsfähigkeit
  • Messung der Brennwerte und Abgaswerte
  • Gründliche Befreiung von Verschmutzungen
  • Regulierung des Brenners für höchste Effizienz
  • Akustische Überprüfung
  • Durchführung eventueller Reparaturen und bei Bedarf der Austausch von Verschleißteilen

Wie hoch sind die Wartungskosten einer Gastherme?

Pauschal lässt sich natürlich nicht sagen, wie hoch die Wartungskosten Ihrer Gastherme sind, da die Kosten je nach Heizungsart und Alter unterschiedlich ausfallen können. Hinzu kommt der mögliche Austausch von Verschleißteilen und anfallenden Reparaturen.

Bei einem Einfamilienhaus können Sie ca. mit Kosten von 100 bis 200 € rechnen, sofern keine weiteren Reparaturen oder Austauschkosten hinzukommen.

Was kostet eine Gastherme?

Die Kosten einer Gastherme können je nach Art, Leistung, Hersteller, Ausstattung, und Zubehör ganz unterschiedlich ausfallen.

Die Anschaffungskosten einer modernen 14 kW Gastherme eines renommierten Herstellers wie Buderus, Junkers oder Vaillant fangen bei ca. 1500 Euro an. Für diesen Preis bekommen Sie allerdings auch nur die reine Gastherme ohne Zubehör.

Für eine Gasbrennwerttherme wird dann allerdings noch das passende Abgassystem benötigt und für die Warmwasserbereitung muss ebenfalls noch gesorgt werden. Der Preis für eine neue Gastherme hängt also von mehreren Faktoren ab und lässt sich nicht pauschalisieren.

Eine neue Gastherme verursacht nicht nur in der Anschaffung kosten, sondern es entstehen natürlich auch laufende Kosten wie zum Beispiel der regelmäßige Besuch des Schornsteinfegers, Wartungsarbeiten und natürlich für den Brennstoff selbst.

Lassen Sie sich durch unsere Experten für Gasthermen umfassend und unverbindlich beraten!
04621 - 30 60 89 71